Claudia BAHN

 

Die Künstlerin, Jahrgang 1963, hat ihre künstlerischen Wurzeln in der Grafik und Illustration. Parallel zur beruflichen Laufbahn in der Agenturwelt entwickelt Claudia Bahn kontinuierlich ihr künstlerisches Schaffen in verschiedenen Medien weiter: in der Zeichnung und Malerei, in der Plastik und im Bereich von Möbelobjekten.

In der Malerei und Grafik reizt sie das Reduzierte und Comic-hafte. Auf Umrisse und Fläche vereinfachte Wesen kommunizieren in deutlicher Körpersprache miteinander. Diese Formensprache überträgt sie auch auf ihre Skulpturen, die scherenschnittähnlich den Raum teilen.

 

„Ich beschäftige mich in meinen Arbeiten mit Beziehungen und Seelenzuständen. Beziehungen zum Gegenüber, der Partner zueinander, zur Umgebung, zu sich selbst. Besonders die Ähnlichkeiten zwischen Tier und Mensch in ihrem Verhalten faszinieren mich, nicht nur was ihre Urtriebe betrifft, sondern auch der Wunsch nach Anerkennung, Macht, Liebe sowie die Lust am Rollenspiel.

 

Um solche Situationen, deren Tragik und Komik darzustellen, bediene ich mich einer tier-menschlichen Zwitterwelt. Ein weibliches Reh-Esel-Wesen namens ELSIE, mit den Attributen einer Frau ausgestattet, und ein Männliches mit Stierkopf begleiten mich schon seit vielen Jahren durch ihre und meine Gefühlswelten.“ 

CV >>

 Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

 Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass  Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. 
 Weit
ere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie

CLAUDIA BAHN _ WEINBERGSTRASSE 24 _ 3610 JOCHING _ claudia.bahn@icloud.com _ 0043 676 7000 936